Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Werner Rauh
COS Heidelberg > Startseite Botanischer Garten > Wissenschaft > The Werner Rauh Heritage Project

The Werner Rauh Heritage Project

Wissenschaftliches Erbe Werner Rauh

Prof. Werner Rauh war von 1960 bis 1982 Direktor des Botanischen Gartens Heidelberg. Während dieser Zeit (und auch danach) unternahm er mehr als 36 Expeditionen, hauptsächlich nach Mittel- und Südamerika sowie in das südliche Afrika und vor allem nach Madagaskar. Von diesen Reisen brachte er eine Vielzahl von Pflanzen, insbesondere Trockenpflanzen, Bromelien und Orchideen mit, die heute noch wesentliche und wertvolle Sammlungsbestandteile des Heidelberger Gartens und des Herbariums HEID ausmachen. Während seiner Feldarbeiten füllte er über 90 Hefte unterschiedlicher Dicke mit Notizen über einzelne Pflanzen, aber auch über Vegetation und Geologie der von ihm besuchten Gegenden. Insgesamt sind 8776 handschriftliche Seiten mit wertvollen Informationen überliefert, die bisher kaum zugänglich waren. Sie wurden 2008 und 2009 digitalisiert und werden nun im Rahmen des "Werner Rauh Heritage Projects" wissenschaftlich aufgearbeitet, um in die notwendige Dokumentation der entsprechenden Lebend-Bestände und Belegexemplare des Herbariums einzufließen.

 

Link zur "The Werner Rauh Heritage Project"-Homepage.

 

Projektleiter: Prof. Dr. Marcus Koch (Direktor Botanischer Garten und Herbarium HEID)

Projektkoordinator: Mag. rer. publ. Christof Nikolaus Schröder, niko.schroeder@cos.uni-heidelberg.de

IT-Service: Dr. Markus Kiefer (Centre for Organismal Studies Heidelberg)

Projekt-Partner: Heidelberger Akademie der Wissenschaften

 

"The Werner Rauh Heritage Project" wird finanziert

durch die Klaus Tschira Stiftung gGmbH.

 

 

 

 

 

 

 

 


zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: E-Mail